GEMEINDE

22 Lokale der gemeinde bilden die „Sicheren zonen für frauen”

Die Kampagne zur Prävention von sexistischer Gewalt des Amtes für Gleichberechtigungund Solidarität, die in Zusammenarbeit mit dem Frauenverband Arena und Laurisilvadurchgeführt wird, geht weiter.Die zweite Phase dieser Kampagne zur Schaffung von sicheren und gewaltfreien Räumen für Frauen begonnen. Dies sind Bereiche in Gemeinde, in denen verschiedene Lokale das ganze Jahr überzusammenarbeiten und eine Auszeichnung erhalten haben, die zertifiziert, dass siesich für die Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt einsetzen. Es ist eine Initiative des Amtes für Gleichberechtigung der Gemeinde Tuineje und dem Frauenverband Arena y Laurisilva. Daran beteiligen sich 22 Geschäfte und Restaurants der Gemeinde: Cafetería El Secreto, Bar Cafetería El Cangrejo, Bar La Terracita, Ciber-locutorio Redes y Líneas, Cafetería Tallercafé, Bar Cafetería Oasis Bacardi, Restaurante Diner, Librería Tuareg, Multimercado 24 Stunden, Cafetería Churrería Alonso, Cafetería Tamaca, Restaurant Casa Méndez, Horno Loco, Restaurant Da Nonna, Cafetería El Drago, Bar Cafetería Martín, Cafetería Las Palmeras, Pizzería Ciccio Pizza, Cafetería Ca’Yeyo, El Bocadillón (Las Playitas), Restaurant El Poril (Las Playitas) und Piscolabis Adeyu (Tarajalejo). .

 

Die gemeinde bekam ihre zweite blaue flagge

Die Gemeindeverwaltung freute sich über die Blaue Flagge, ein Gütezeichen, das in diesem Sommer am Strand von Tarajalejo wehen wird. Die Gemeinde hat diese Flagge aus den Händen des Gesundheitsministeriums der Kanarischen Regierung erhalten und wird diese im Amt für Strände aufbewahren, bis sie im Juli am Strand gehisst wird. Der amtierende Bürgermeister von Tuineje, Sergio Lloret, und der Beauftragte für Strände, Vicente Garcia, kamen nach Tarajalejo, um den zukünftigen Standort dieser Auszeichnung zu bestimmen, die im zweiten aufeinander folgenden Jahr in der Bucht der Küstenstadt wehen wird. .

 

Tuineje: das fest zu ehren des erzengels michael wurdezu einer veranstaltung von nationalem touristischem interesse erklärt

Die Gemeindeverwaltung ist zufrieden, weil ihr der der Staatssekretär für Tourismus ihr im vergangenen Monat mitgeteilt hat, dass das Volksfestzu Ehren des Erzengels Michael zu einer Veranstaltung von nationalem touristischemInteresse erklärt wurde. Es ist das erste Fest auf der Insel, das eine solche Anerkennung erhält. Das Fest zu Ehren des Erzengels Michael erinnert an die historischen Ereignisse, die sich 1740 ereignet haben, als es nach zwei Überfällen englischer Korsaren, einer im Oktober und der andere im November desselben Jahres, zu den Schlachten von Tamasite und El Cuchillete kam, in denen sich die Ureinwohnergegen die Plünderer wehrten, die unter britischer Flagge auf dem Seeweg gekommen waren. .