GEMEINDE

La Olivanahm am internationalen Kongress der Blauen Flagge teil

Die Stadtverwaltung nahm am 2., 3. und 4. November am Internationalen Kongress der Blauen Flagge in Las Palmas de Gran Canaria teil, der von der ADEAC (Vereinigung für Umwelt- und Verbraucherbildung) organisiert und vom Cabildo de Gran Canaria gefördert wurde. In diesem Rahmen gab es Präsentationen von ADEAC-Mitgliedern, Mitgliedern der Stiftung für Umwelterziehung und verschiedenen institutionellen Einrichtungen wie dem Ministerium für ökologischen Wandel und demografische Herausforderung, dem Staatssekretariat für Tourismus, öffentlichen Universitäten, öffentlichen Einrichtungen, der ONCE, lokalen Verwaltungen, die von Stadträten und Fachleuten vertreten wurden, und verschiedenen Unternehmen. Der Kongress verfolgte das Ziel, die Bedeutung der Zusammenarbeit mit den verschiedenen lokalen, regionalen und staatlichen Verwaltungen hervorzuheben, die Nachhaltigkeit, die Gesundheit und die Sicherheit an den Stränden zu fördern und gleichzeitig den Austausch von Informationen und konkreten Erfahrungen zu unterstützen sowie ein Netz für die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren aufzubauen, die an der Verwaltung der Strände beteiligt sind. Bei diesem Kongress wurde deutlich, welche Anstrengungen die Stadtverwaltung von La Oliva unternehmen muss, um die Kriterien der Blauen Flagge zu erfüllen und zu erreichen, dass die Flaggen ein weiteres Jahr an den Stränden wehen. Dazu gehört, die Gesundheit und Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten und gleichzeitig ein nachhaltiges Umweltmanagement zu betreiben und die Zugänglichkeit für die Bürger zu verbessern.

 

La Oliva unterzeichnet ein Promotionsabkommen mit Jet2Holidays

Die Gemeinde La Oliva war auf dem World Travel Market in London vertreten, einer der wichtigsten Tourismusmessen der Welt, die am 7., 8. und 9. November stattfand. Dort trafen sich der Beauftragte und die Fachkraft des Bereichs Tourismus, Celino Umpiérrez und Peña Pérez, mit Vertretern von Jet2Holidays, um einen Promotionsvertrag für die Gemeinde abzuschließen. Jet2Holidays ist der wichtigste Reiseveranstalter für den britischen Tourismus auf Fuerteventura und in der Gemeinde La Oliva, wo die Anzahl Touristen, die über diesen Reiseveranstalter angereist sind, im Vergleich zu 2019, dem besten Jahr für den Tourismus, um 40 % gestiegen ist. Dank diesem Promotionsabkommen wird versucht, britische Touristen in den Monaten der Nebensaison von Mai bis Juni und auch im Sommer 2023 anzuziehen. Im Rahmen der Veranstaltung fand auch ein Arbeitstreffen der Vertreter der Urlaubsorte statt, die Mitglieder des AMTC (Verband der touristischen Gemeinden der Kanarischen Inseln) sind, dem auch die Gemeinde La Oliva angehört. Hier wurde eine erste Bilanz des Jahres gezogen, aus der hervorgeht, dass die Freizeit- und Urlaubsaktivitäten in dem Archipel um 20 % gestiegen sind und sogar die Parameter von 2019, dem Jahr vor der Pandemie, verbessert haben, die bisher als Maßstab galten, um die wirtschaftliche Erholung zu messen. Die Gemeinde wurde auf der Messe auch von der Hotelkette Coral Hotels vertreten, die ein Hotel in El Cotillo besitzt (Coral Cotillo Beach ****) und die ebenfalls ein Treffen mit dem Gemeindevertreter abhielt, um die Saison, die zu Ende geht, zu beurteilen und eine Bilanz für die nächste Saison zu ziehen.