GEMEINDE VON ANTIGUA

Antigua arbeitet mit dem Ornithologischen Verein von Fuerteventura bei der XVII. Kanarischen Meisterschaft zusammen

Im November konnte man auf dem Gelände von Pozo Negro - im Rahmen der XVII. Regionalen Ornithologischen Meisterschaft - eine Ausstellung der besten Vogelexemplare von den Kanarischen Inseln sehen. Es war eine außergewöhnliche Gelegenheit für Ornithologen und Vogelfreunde, die bei dieser Meisterschaft eine vielfältige Auswahl bewundern konnten. Der Präsident des Ornithologischen Vereins von Fuerteventura erklärte, dass das Ziel dieser Meisterschaft darin besteht, die Vogelzucht auf der Insel zu fördern, auf der wir großartige Züchter haben, die mit regionalen, nationalen und sogar internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.

Wanderer aus Antigua machten einen Ausflug nach Lobos

Die Wanderausflüge werden von der Stadtverwaltung von Antigua im Rahmen eines Programms der Ämter für Jugend und Sport organisiert. Die Anmeldung unddie Fahrt sind für die teilnehmenden Wanderer kostenlos. Der Ausflug auf die Insel Lobos ist die Abschlussveranstaltung dieses Programms, bei dem die Teilnehmer nicht nur wandern konnten, sondern auch Landschaften kennenlernten und Wissenswertes darüber erfuhren. Dabei machten sie eine positive Erfahrung in der Gruppe. Insgesamt meldeten sich 35 Personen für diese Route an, die in Antigua begann und mit dem Bus, dem Einsteigen ins Schiff und dem traditionellen Imbiss weiterging, einer Gelegenheit, um sich über die schönsten Momente der Route und über den Ort zu unterhalten.

 

Der Friedhof von Antigua wurde zu Allerheiligen mit Blumen geschmückt

Alle Anwohner konnten ihren verstorbenen Verwandten und Freunden ihre Achtung in einer schönen Umgebung, die mit Blumen geschmückt war, zeigen. Außerdem war die Zugänglichkeit verbessert worden und es standen alle Mittel zur Verfügung, um die Grabsteine und Nischen zu schmücken. Es fehlten auch die Kränze nicht, die das Rathaus von Antigua den verstorbenen Einheimischen sowie den Unbekannten gewidmet hatte, meist Menschen, die auf ihrer Reise auf der Suche nach einem besseren Leben starben. Der Friedhof von Antigua ist sicher und zugänglich für die Nutzer. Die Einwohner, Familienangehörige und Freunde, schmückten die Nischen und Gräber ihrer Lieben zu diesem Anlass mit Blumen schmückten. Wie jedes Jahr fand das Gebet zu Allerheiligen auf dem Friedhof von Antigua statt. Die Stadtverwaltung stellte Stühle, ein Zelt und ein Audiosystem für die Zeremonie zur Verfügung, die vom Pfarrer der Gemeinde abgehalten wurde.