Image
Febrero, 2019

"Orte, um sich auf der Insel Fuerteventura treiben zu lassen "

Ein Paradies aus Sand und Meer. Fuerteventura ist das ideale Reiseziel, um sich an den mehr als

Ein Paradies aus Sand und Meer. Fuerteventura ist das ideale Reiseziel, um sich an den mehr als 150 Stränden treiben zu lassen, Wassersport zu machen, eine Insel, die ein Biosphärenreservat ist, langsam kennenzulernen und die köstlichen Käsesorten zu probieren… Zu der langen Liste der obligatorischen Sehenswürdigkeiten für Touristen (und Besucher) kommt eine alternative Liste mit Orten, die weniger bekannt, aber nicht weniger schön sind. Es lohnt sich, sie kennenzulernen. Hier sind einige davon…

El Cotillo

Dieses kleine Fischerdorf befindet sich im Nordosten von Fuerteventura. Hier gibt es unglaubliche Strände mit kristallklarem Wasser und weißem Sand. Einige von diesen wurden mehrfach als beste Strände Europas bezeichnet. Trotzdem können Sie dort noch wenig besuchte Strände finden. Merken Sie sich das! Außerdem werden Sie in El Cotillo die schönsten Sonnenuntergänge sehen, die Sie sich vorstellen können.

Der Strand von Tebeto

Wenn Sie einen versteckten und einsamen Strand suchen, dann ist Tebeto der richtige Ort für Sie. Er befindet sich im Nordosten der Insel, in der Gemeinde La Oliva, an der Stelle, wo die Schlucht von Tebeto endet. Der wilde Charakter und der starke Wellengang sind charakteristisch für diesen Sand- und Steinstrand, an dem Sie sich treiben lassen können. Sie müssen beim Baden zwar vorsichtig sein, aber die Schönheit des Ortes wird Sie bezaubern. Außerdem ist der Ort so intim, dass er empfehlenswert für FKK ist.

Die Höhlen von Ajuy

In dem kleinen Fischerdorf Ajuy, das als ältester Ort der Kanaren gilt, gibt es zahlreiche Wunder der Natur. Die Höhlen von Ajuy, zu denen der Zugang kostenlos ist, sind ein Naturdenkmal, wo Sie auf 100 Millionen Jahre alte Klippen sowie Kreidefelsen, Fossilien von schon ausgestorbenen Meerestieren und ozeanische Segmente stoßen. Ein Wunder in Ihrer Reichweite.

Barranco de los Encantados

Im Norden von Fuerteventura befindet sich der Barranco de los Encantados in einem Gebiet, das zum Ort von kulturellem Interesse erklärt wurde. Es hat einen großen geologischen Wert und bietet Ihnen die Möglichkeit, durch eine fossile Dünenlandschaft zu gehen, die 135.000 Jahre alt ist. Die Schlucht entstand, als das Wasser zurückging und die sandigen Meeresgründe zum Vorschein kamen. Mit der Zeit wurden diese vom Wind ins Landesinnere gebracht. Der Regen und die Erosion machten den Rest, so dass die seltsamen Formationen entstanden, die heute als Barranco de los Encantados (Schlucht der Verzauberten) bekannt sind.

Der Strand von Jurado

Es ist einer der am wenigsten bekannten Strände von Betancuria. Dort erwartet Sie ein Ort des Friedens. Diese kleine Bucht in der Form eines Hufeisens, in der es immer starke Wellen gibt, wird auch Playa de la Peña Horadada genannt. Sie verdankt diesen Namen dem beeindruckenden Bogen, der sich auf natürliche Weise in den Klippen gebildet hat. Sie können diesen Ort über eine unbefestigte Straße mit dem Auto oder zu Fuß erreichen.

 

Post

Der Vater und der Erfolg

Wir sprechen ständig von der Bedeutung der Mutter für unsere Entwicklung und manchmal ....
Post

Der Kampf gegen Plastik!

Plastik ist zu einem der großen Probleme der heutigen Gesellschaft geworden. Mit der Steigerung ....
Post

Gleichberechtigung beim Karneval / Erneuerung des Karnevals

Wie jedes Jahr steht der Karneval mit seinen Karnevalsgruppen, Musikkapellen und Masken ...
Post

Orte, um sich auf der Insel Fuerteventura treiben zu lassen

Ein Paradies aus Sand und Meer. Fuerteventura ist das ideale Reiseziel, um sich an den mehr als .

Wir mögen es