Interview
Image
September. 2019 2.00

Marcelino Umpiérrez–Beauftragter für Tourismus, Handel, Reinigungsarbeiten und Stadtviertel der Gemeinde La Oliva

"Die Dörfer von La Oliva sind eine weitere Attraktion, die wir pflegen müssen"

Wir haben uns mit Marcelino Umpiérrez getroffen, dem neuen Beauftragten für Tourismus, Handel, Reinigungsarbeiten und Stadtviertel in dieser Legislaturperiode. Wir wissen, dass er früher Beauftragter für Tourismus war und diesen Sektor sehr gut kennt, und wir möchten mehr über seine Vorstellungen von diesem neuen Weg erfahren und seine Meinung zu allen Bereichen wissen, für die er zurzeit zuständig ist.

Erzählen Sie uns bitte etwas über diese neue Etappe…

Es sind Zuständigkeitsbereiche, die ich schon bei anderen Gelegenheiten geleitet habe und die ich gut kenne. Da der Bereich Reinigung ausgelagert wurde und viel mit dem touristischen Image zu tun hat, das wir auch übermitteln wollen (und zwar nicht nur in Corralejo, sondern in allen umliegenden Stadtteilen und in den anderen Orten der Gemeinde), habe ich das Gefühl, dassdieser Bereich sehr stark mit meinen anderen Themen verbunden ist. Darüber hinaus sind die Dörfer von La Oliva eine weitere Attraktion, die wir pflegen und fördern müssen. Wir bemühen uns, den Reinigungsvertrag der Gemeinde um 20% zu verbessern und zu erhöhen, aber wir müssen die Menschen sensibilisieren, damit sie mitmachen. Es ist unglaublich, dass im Morgengrauen alles sauber ist und dass nach 12 Uhr alles fürchterlich aussieht. Ich fordere die Bürger zur Zusammenarbeit auf, und sie müssen wissen, dass wir Straftäter bestrafen und die Umweltpolizei einsetzen werden, und auch, dass die Bürger, die sich an die Regeln halten, uns helfen sollten, die Gewohnheitstäter aufzuspüren. Die Einwohner haben die Möglichkeit, ihre Elektrogeräte und anderen Müll zu entsorgen, ohne sich zu bewegen. Es gibt eine kostenlose Telefonnummer, unter der man ihnen sagt, wann sie den Müll rausstellen und kostenlos abholen lassen können. Vor allem dank einer neuen Ausschreibung dieses Dienstes werden wir eine Verbesserung erreichen. Wir werden diesen Dienst neu gestalten und neue Leistungen einbeziehen, nämlich die Reinigung von Straßen und Gärten in den Orten und die Reinigung von Schulen in den Bezirken, die der derzeitige Dienst nicht erreicht.

Was sind Ihre Projekte für den Tourismus?

Trotz der Jahre, in denen ich mich dem Tourismus gewidmet habe - noch mehr ist als dem Handel -, ist das erste, was ich tue, alle Direktoren aller Tourismuseinrichtungen unserer Gemeinde zu besuchen. Ich möchte ihre Meinung, den Grad der Zufriedenheit unserer Besucher erfahren und vor allem mich selbst von diesenFachleuten beraten lassen, die viel über den Tourismus wissen. Dieser Höflichkeitsbesuch, mit dem ich mich wieder vorstelle, wird zu einem Arbeitsfrühstück führen, das wir im September veranstalten. Daran werden der Bürgermeister und einige Ratsmitglieder, die wichtig für den Tourismussektor sind, teilnehmen. Dabei werden wir einige Tourismusstrategien für die Gemeinde La Olivaentwickeln. Wir wollen bei der Promotion im Ausland einen Schritt weiter gehen, auch wenn das Patronat ein Zuhause für alle ist, denke ich, dass die Gemeinden nicht die Rolle spielen, die sie im Patronat für Tourismus verdienen. Wir müssen mehr Relevanz innerhalb des Patronats bekommen. Ich möchte, dass wir alle mehr zusammenarbeiten, die Ratsmitglieder, die Rathäuser und das Patronat, und es würde mehr Einigkeitgeben. Ich hatte in der Vergangenheit einige Treffen mit Moisés Jorge, den ich für einen großartigen Profi halte, dessen Wissen wir nutzen sollten, aber wir möchten, dass er versteht, dass wir auch etwas beitragen können.

Wir stellen uns vor, dass ein Mann mit einem Werdegang wie Sie viele Ideen hat und an vielen Projekten beteiligt ist. Erzählen Sie uns bitte etwas mehr…

Wir haben so viel zu tun, dass wir uns an der Grenze unserer Möglichkeiten befinden. Wir sind schon sehr weit mit dem Haushalt, weil das Jahr bald zu Ende ist. Wir haben mit den Vorbereitungen des internationalen Drachenfestivals unddes Oktoberfestes zu tun, das im vergangenen Jahr ein Erfolg war. Außerdem haben sich bereits 1000 Personen zu dem Radrennen FUERTEBIKE angemeldet, das ein Halbmarathon ist. In Corralejo sind wir dabei, die Arbeiten für Barrierefreiheit durchzuführen. Sie haben im Juni begonnen, was eine schlechte Zeit ist, aber man kann diese Dinge nicht machen, wann man will. Sie müssen in einer Zeit beginnen und innerhalb der Frist fertig werden. Wir sind bei dem letzten Abschnitt der Hauptstraße, der im Dezember fertiggestellt wird. Ich hoffe, dass er ab November befahrbar ist und dass man die Verbesserungen sieht. Wir setzen das Projekt der Verbreiterung der Promenade fort. Das Amt für Raumpolitik hat uns bereits grünes Licht gegeben, und jetzt warten wir darauf, uns mit dem Küstenamt zusammenzusetzen, um anfangen zu können. Auch die Küste von ElCotillo, ein schöner Ort, braucht Verbesserungen im Bereich des Torre del Tostón undder Kalköfen, die in einem sehr schlechten Zustand sind.

Was können sie uns über den Handel erzählen?

Wir sind dabei, die gesamte Nutzung der öffentlichen Straßen zu regeln. Meine Vorgängerin hat eine großartige Arbeit geleistet, und ich möchte für Kontinuität sorgen. Wir wollen, dass jeder über die entsprechenden Genehmigungen verfügt, um sowohl die Frage des Lärms als auch die der Fahrpläne usw. zu regeln. Wir haben uns mit den Unternehmern getroffen, die nachts tätig sind sowie mit den Händlern aus der Straße hinter dem Einkaufszentrum Atlantico, denn in dieser schönen Straße ist der Zugang zu den Terrassen der Lokale sehr schwer, und wir sind dabei, eine Lösung zu finden.

Wir würden gerne wissen, wie Sie mit IhremTeam im Rathaus zurechtkommen.

Die Wahrheit ist, dass wir den Pakt von vor zwei Jahren wiederholt haben, und jetzt regiert die PartidoPopularMajorero zusammen mit Gana Fuerteventura. Ich bin der Älteste von allen. Die anderen sind alle sehr jung, aber sie sind begeistert und arbeitswillig. Es ist gut, diese Begeisterung und diese Energie mit Erfahrung verbinden zu können, das kann großartig sein.

Wir mögen es