GEMEINDE

Das CAAF und die Gemeindeverwaltung arbeiten zusammen, um mehr als 7.300 Meter Leitungen in der Gemeinde zu erneuern

Der Wasserversorger arbeitet mit der Gemeindeverwaltung zusammen, um mehr als 7.300 Meter Leitungen des Versorgungsnetzes der Gemeinde zu erneuern. Von diesen sind schon 4.600 Meter fertig. Diese Arbeiten zur Verbesserung der Wasserversorgung werden in den Orten Betancuria, Vega de Río Palmas und Valle de Santa Inés ausgeführt. Der Beauftragte für Wasser des Cabildo von Fuerteventura, David de Vera erklärt: “Die Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungen ist wesentlich, damit diese Verbesserungen überall in Fuerteventura verwirklicht werden können”. De Vera erinnert ferner daran, dass die Gemeinden dem CAAF angehören und folglich sowohl für die abgeschlossenen als auch für die geplanten Verbesserungsarbeiten mitverantwortlich sind, weshalb man sich bemühen muss, die Zusammenarbeit der Gemeinden zu fördern und die Wasserversorgung auf Fuerteventura zu verbessern.