Fuerteventura
Image
September. 2019

Van Broeckhoven und Sarah-Quita Offringa sind die Sieger der Windsurf-Weltmeisterschaft von Fuerteventura

Der Belgier Steven Van Broeckhoven gewann seine erste offizielle PWA-Meisterschaft seit vier Jahren. Nach einem ergreifenden Tag, an dem die aus Huelva stammende Sarah-Quita Offringa einen weiteren Schritt auf ihrem unaufhaltsamen Weg zum Windsurfolymp gemacht und in der Kategorie für Frauen den ersten Platz geholt hatte, besiegte er seinen Landsmann Yentel Caers im großen absoluten Freestyle-Finale. So endeten zehn epische Tage Slalom und Freestyle auf Fuerteventura. Dazu kamdie Kitesurf-Weltmeisterschaft, die in den Tagen zuvor ausgetragen wurde. Zwei Weltmeisterschaften wurden hintereinander auf den Wellen des Strandes La Barca auf Fuerteventura ausgetragen, der zu den besten Stränden der Welt für diese beiden Sportarten gehört. Dieses Jahr setzten sich im absoluten Finale in der Kategorie für Männer eindeutig die Belgier durch. Tag für Tag hatten die Europäer den ganzen Wettkampf dominiert. Schließlich siegten die beiden Belgier, und der Italiener Jacopo Testa belegteden dritten Platz auf dem Podium. Wie man sieht, erreichte der Venezuelaer José Gollito Estredo, der Sieger der Meisterschaft 2018 auf Fuerteventura, in diesem Jahr nicht seine beste Leistung und kam auf den sechsten Platz. Er lag hinter Youp Schmit, der in Sotavento Vierter wurde, und Dieter van der Eyken, der auf den fünften Platz kam. Offringa war außerordentlich Sarah-Quita Offringa hat inzwischen etwas Übermenschliches an sich. Keiner kann sich mehr mit ihr messen, nur sie selbst. Sie gewann erneut auf Fuerteventura und sichert sich mit diesem Sieg einen weiteren Weltmeistertitel, den zwölften ihrer Karriere im Freestyle-Windsurfen. Darüber hinaus hat sie noch vier weitere Weltmeistertitel im Slalom. Und es geht weiter. Maaike Huvermanns Leistung, die Zweite auf dem Podium und in der Weltrangliste, war in dieser Ausgabe ebenfalls sehr bemerkenswert und übertraf Oda Brødholt, die in Sotavento Dritte wurde. Huvermann verpasste erneut die Chance, den Weltmeistertitel zu bekommen, nachdem sie die ganze Saison bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten gekämpft hatte, um Offringa ein für alle Mal zu besiegen, ihre ewige Rivalin, die sie Jahr für Jahr zum zweiten Platz verurteilt. Der einzige Trost ist, dass sie nicht mehr und nicht weniger als die beste Freestyle-Windsurferin aller Zeiten vor sich hat. Offringa: die Königin des Windsurfens. Alle Wettkämpfe der Windsurf- und Kitesurf-Weltmeisterschaft von Fuerteventura verfügen über die internationale Qualifikation, was gewährleistet, dass die besten Surfer der Welt antreten. Die Sieger teilen sich insgesamt 120.000 Euro in Form von Geldpreisen. Die Weltmeisterschaft von Fuerteventura wird von der Gemeinde Pájara und von René Egli von Meliá in Zusammenarbeit mit dem Cabildoorganisiert und von Meliá Fuerteventura sowie den Padilla Supermärkten Spar gesponsert.