Fuerteventura
Image

Der Cabildo führt Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza aus, um die Auswirkungen der Wüstenbildung zu bekämpfen

Der Cabildo von Fuerteventura hat Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza, Pájara, ausführen lassen, um die Wüstenbildung in diesem Gebiet zu bekämpfen. Zu den Arbeiten gehörten unter anderem die Reparatur von Zäunen und die Herrichtung der Zugänge zu den umzäunten Grundstücken. Außerdem wurden ungefähr zweihundert endemische Arten der Gegend gepflanzt. Der Cabildo führt eine Reihe von Aufforstungsprojekten in verschiedenen Teilen der Insel durch, um die Wüstenbildung zu stoppen. Der Präsident der Inselregierung erklärte: „Diese Maßnahmen erfordern immer Instandhaltungsarbeiten, ohne die es nicht möglich wäre, die typischen Lebensräume in diesen Gebieten wieder instand zu setzen und die Folgen der Erosionsprozesse zu mildern“. Die Beauftragte für Umwelt, Natalia Évora, hob hervor: „Fuerteventura ist eine Insel des Archipels, welcher am härtesten von der Wüstenbildung getroffen wird. Das liegt zum großen Teil am Rückgang der Vegetation, deshalb ist die Wiederaufforstung wesentlich, um den Bodenverlust zu stoppen. In den letzten Jahren wurden verschiedene derartige Projekte ausgeführt”. Die Arten wurden dank einer Untersuchung über die Zusammensetzung der Samenbank des Bodens im Gebirge von Jandía bestimmt. Diese wissenschaftliche Arbeit wurde von Rubén Hernández Cerdeña ausgeführt und vom Cabildo im Rahmen der Stipendien bezahlt, die er jedes Jahr vergibt. Beim Pflanzen dieser Exemplare wurde die Inselregierung außerdem durch das Programm der Aktionen zur Wiedergewinnung und Erhaltung der Natur der Kanaren unterstützt, das vom Amt für Nachhaltigkeit der Regierung der Kanaren in Zusammenarbeit mit den Stiftungen Fundación Bancaria La Caixa Fundación CajaCanarias durchgeführt wird.

AKTUELLES VOR ORT

Februar 2019Der Cabildo von Fuerteventura händigt die ersten Abos für Einwohner der Kanaren aus

Die jungen Studentinnen Ylenia Acosta und Conchi Pérez, die beide aus der Gemeinde Pájara kommen, [...]

Februar 2019 Die Einbeziehung von Fuerteventura in das Gesetz über große Bevölkerungen wurde einstimmig beschlossen

Das Plenum des Parlaments der Kanaren hat im vergangenen Monat einstimmig die Einbeziehung von [...]

Februar 2019Sechs Medaillen für Athleten aus Fuerteventura in Gran Canaria

Auf der legendären Piste von Martín Freire in Gran Canaria fand im Januar die erste große Meisterschaft [...]

Februar 2019Das Programm ‚Vergiss unsere Traditionen nicht’ kehrt in die Schulzentren zurück

Der Cabildo von Fuerteventura nimmt nach den Weihnachtsferien das Programm ‚No Olvides Lo Nuestro‘ [...]

Februar 2019Das Schulzentrum El Tostón setzt auf Multikulturalität und führt ein internationales Bildungsprojekt durch

Das Schulzentrum El Tostón setzt auf Multikulturalität und führt ein internationales Bildungsprojekt durch [...]

AKTUELLES VOR ORT

Februar 2019Die Personen, die Lobos besuchen möchten, müssen dies online beantragen

Der Cabildo von Fuerteventura hat bekannt gegeben, dass seit dem 15. Januar alle Personen, die daran [...]

Februar 2019Verbesserung des Zentrums für Meeresschildkröten

Der Cabildo von Fuerteventura führt im Zentrum für Meeresschildkröen, Morro Jable, [...]

Februar 2019Maßnahmen im Flussbett der Schlucht von La Pared, damit das Regenwasser besser genutzt werden kann

Der Wasserrat des Cabildo von Fuerteventura führt zurzeit Arbeiten in der Schlucht von La Pared aus, die .[...]

Februar 2019Der Cabildo führt Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza aus, um die Auswirkungen der Wüstenbildung zu bekämpfen

Der Cabildo von Fuerteventura hat Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza, Pájara, ausführen lassen, um .[...]