Fuerteventura
Image
Febrero, 2019

Maßnahmen im Flussbett der Schlucht von La Pared, damit das Regenwasser besser genutzt werden kann

Der Wasserrat des Cabildo von Fuerteventura führt zurzeit Arbeiten in der Schlucht von La Pared aus, die sich in der Gemeinde Pájara befindet. Zu den Maßnahmen gehören die Herrichtung der Ränder und des Gefälles des Flussbetts sowie die Instandsetzung eines Wasserspeichers, um Regenwasser zu nutzen. Außerdem wird die unbefestigte Straße in Ordnung gebracht, die durch die Schlucht führt. Diese Straße wird von Fahrzeugen genutzt, um die Wohnhäuser und Viehzuchtbetriebe zu erreichenden, die sich in dieser Gegend befinden. Außerdem verbindet sie die Orte La Pared und Las Hermosas. „Mit dieser Maßnahme wird verhindert, dass Regenwasser und Erde ins Meer gelangen. Diese Arbeiten sind Teil des Projekts Vertido Cero, in das auch die übrigen öffentlichen Flussbetten der Insel einbezogen werden”, erklärte der Präsident des Cabildo, Marcial Morales, als er sich die Arbeiten anschaute. Bei diesem Besuch wurde er von der Beauftragten für Bauarbeiten und Maschinen, Natalia Évora, und vom Beauftragten für öffentliche Bauarbeiten der Gemeinde Pájara, Alexis Alonso, begleitet. „Im Rahmen dieses Projektes werden Arbeiten in verschiedenen Flussbetten auf der Insel ausgeführt, um deren Abflusskapazität zu verbessern und ihren allgemeinen Zustand zu verbessern und die Teile der Flussbetten, die sich in einem schlechten Zustand befinden, in Ordnung zu bringen. Außerdem werden die verschiedenen Wasserspeicher repariert”, fügte Évora hinzu. Die Inselregierung hat kürzlich ebenfalls Arbeiten in der Schlucht von Chilegua ausgeführt. Dort wurde ein Teil des Flussbettes in Ordnung gebracht, außerdem wurden drei bestehende Stauseen wieder instand gesetzt. Die Arbeiten werden demnächst auch in anderen Schluchten der Insel ausgeführt. Es werden zukünftige Projekte ausgeschrieben, um die öffentlichen Stauseen und Flussbetten von Fuerteventura in einen perfekten Zustand zu bringen. Zu diesen Arbeiten gehören unter anderem die Herrichtung der betroffenen Flussbetten, die Erneuerung von Steinmauern, der Bau von quer verlaufendem Uferschutz, die Erneuerung der Abflüsse der angrenzenden Gavias sowie Reinigungsarbeiten und die Entfernung von Restmaterial.

AKTUELLES VOR ORT

Februar 2019Der Cabildo von Fuerteventura händigt die ersten Abos für Einwohner der Kanaren aus

Die jungen Studentinnen Ylenia Acosta und Conchi Pérez, die beide aus der Gemeinde Pájara kommen, [...]

Februar 2019 Die Einbeziehung von Fuerteventura in das Gesetz über große Bevölkerungen wurde einstimmig beschlossen

Das Plenum des Parlaments der Kanaren hat im vergangenen Monat einstimmig die Einbeziehung von [...]

Februar 2019Sechs Medaillen für Athleten aus Fuerteventura in Gran Canaria

Auf der legendären Piste von Martín Freire in Gran Canaria fand im Januar die erste große Meisterschaft [...]

Februar 2019Das Programm ‚Vergiss unsere Traditionen nicht’ kehrt in die Schulzentren zurück

Der Cabildo von Fuerteventura nimmt nach den Weihnachtsferien das Programm ‚No Olvides Lo Nuestro‘ [...]

Februar 2019Das Schulzentrum El Tostón setzt auf Multikulturalität und führt ein internationales Bildungsprojekt durch

Das Schulzentrum El Tostón setzt auf Multikulturalität und führt ein internationales Bildungsprojekt durch [...]

AKTUELLES VOR ORT

Februar 2019Die Personen, die Lobos besuchen möchten, müssen dies online beantragen

Der Cabildo von Fuerteventura hat bekannt gegeben, dass seit dem 15. Januar alle Personen, die daran [...]

Februar 2019Verbesserung des Zentrums für Meeresschildkröten

Der Cabildo von Fuerteventura führt im Zentrum für Meeresschildkröen, Morro Jable, [...]

Februar 2019Maßnahmen im Flussbett der Schlucht von La Pared, damit das Regenwasser besser genutzt werden kann

Der Wasserrat des Cabildo von Fuerteventura führt zurzeit Arbeiten in der Schlucht von La Pared aus, die .[...]

Februar 2019Der Cabildo führt Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza aus, um die Auswirkungen der Wüstenbildung zu bekämpfen

Der Cabildo von Fuerteventura hat Aufforstungsarbeiten am Pico de la Zarza, Pájara, ausführen lassen, um .[...]