FMHOY - Fuerteventura
Charaktere

Uralte Rezepte und einzigartige Geschmacksrichtungen sind Teil unserer Identität. Ein Erbe der Ureinwohner, das in unserem vielfältigen gastronomischen Angebot zum Ausdruck kommt. Fuerteventura hat eine eigene, unvergleichliche Küche, die sich von anderen unterscheidet und voller Nuancen ist, die sie einzigartig machen. Die Küche von Fuerteventura ist natürlich, hausgemacht und ohne Verzierungen. Es sind traditionelle Gerichte mit intensiven und unvergesslichen Geschmacksnoten. Das ist die Gastronomie der Insel Maxorata.

Der Einfluss der Ureinwohner prägt das Wesen der Gastronomie von Fuerteventura

Der Einfluss der Ureinwohner prägt das Wesen der Gastronomie von Fuerteventura

Die ersten Bewohner von Fuerteventura kamen in der Mitte des ersten Jahrtausends vor Christus aus Nordafrika. Wir sprechen hier von den Berbern. Sie waren Viehzüchter, Fischer, Muschel- und Gemüsesammler. Fischerei und Schafzucht waren und sind der Schlüssel zur Küche der Insel. Dann kamen die Expeditionen der europäischen Siedler: Portugiesen, Genueser, Mallorquiner... Schließlich wurde die Insel 1476 zum Herrschaftsgebiet Fuerteventura, das den Katholischen Königen unterstand. Die Afrikaner und die Europäer haben das Wesen der Gastronomie auf Fuerteventura geprägt. Zu den Symbolen der Insel gehören der Majorero-Käse, der Sancocho oder der Puchero Majorero, ein Eintopf mit Ziegenfleisch. Es sind drei typische Köstlichkeiten von der Insel.

Majorero-Käse

Der Majorero-Käser hat eine mehr als zweitausendjährige Geschichte und ist ein deutliches Beispiel für den Einfluss der Vorfahren auf die heutige Küche von Fuerteventura. Es sind alte Verfahren, die bis heute bewahrt und geschützt werden. Er hat seit 1996 eine geschützte Ursprungsbezeichnung und wird nur in sechs Gemeinden der Insel hergestellt: Antigua, Betancuria, La Oliva, Pájara, Puerto del Rosario und Tuineje. Er war auch der erste Käse in Spanien, der auf diese Weise geschützt wurde. Es handelt sich um ein Produkt aus Ziegen- und Schafsmilch, dessen Rinde mit Palmenblättern verziert ist. Die Oberfläche wird mit Paprika, Öl oder Gofio gewürzt. Der frische Käse ist mild, der gereifte scharf.

Sancocho

Die Fischer von Fuerteventura haben viel mit der lokalen Gastronomie zu tun. Heutzutage ist dieses Meeresprodukt aus der Inselküche nicht mehr wegzudenken. Sancocho ist ein Gericht aus gesalzenem Fisch, das typisch für Ostern ist. Am häufigsten werden Zackenbarsch, Wolfsbarsch oder Corvina verwendet. Man isst gewöhnlich andere Produkte der Insel dazu: Gofio, Mojo Rojo, Kartoffeln... Zuerst wird der Fisch getrennt gekocht; danach werden die Kartoffeln und die Süßkartoffeln gekocht; und schließlich werden alle Zutaten 15 Minuten lang zusammen gekocht. Der Sancocho war in der Zeit, als die Wirtschaft schlecht lief, ein wichtiges Gericht. Da es sich um ein Rezept handelt, dessen Zutaten man auf der Insel leicht bekommen konnte, wurde es in Zeiten der Not zu einem unverzichtbaren Gericht.

Puchero Majorero

Ein weiteres typisches Gericht der lokalen Küche, bei dem ein Produkt verwendet wird, das es auf der Insel schon immer gegeben hat. Zwischen sandigen Landschaften, inmitten der unbewohnten und geheimnisvollen Wüste, streift die Majorero-Ziege umher. Manchmal kann man sie in Dörfern im Landesinneren sehen, aber sie bevorzugt unbewohnte Gebiete, wo sie ungestört ist. Wir sprechen jetzt über eines der berühmtesten Gerichte, dessen wichtigste Zutat das Fleisch der Ziegen ist: Puchero Majorero (Majorero-Eintopf). Es handelt sich um einen einheimischen und sehr schmackhaften Eintopf mit Ziegenfleisch, das gebraten oder gegrillt sein kann. Der Eintopf besteht aus Brühe und Majorero-Ziegenfleisch. Es gibt ihn in zwei Versionen: eine mit geschnetzeltem Fleisch, Nudeln und Kichererbsen und eine mit einem Stück Fleisch, Kichererbsen und Gemüse. Zu den häufigsten Zutaten gehören: Karotten, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten und Paprika. Diese traditionellen Produkte haben in der Gastronomie der Insel nach wie vor die gleiche Bedeutung wie früher. Die Bewahrung der Traditionen, der Produkte und ihrer Zubereitung machen die Insel Fuerteventura zu einer einzigartigen Enklave mit einer ganz eigenen Gastronomie.

 

Wir mögen es