HOME CANARIAS
MULTIOPTICAS
HAPPY PLANTS
RENE EGLI
MÁRMOLES EL CHARCO
PANORAMA CREATIVO
PATRONATO DE TURISMO
PLAYITAS RESORT

SOZIALE INITIATIVEN

Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura Pressemitteilung, 15. März 2018

Verbesserung von Service und Angebot

heike_bludau@yahoo.de, info@bolazul.eu

Unter dem Motto „Biosphärenreservat Fuerteventura – eine Chance für den Inseltourismus“ arbeitete die Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura bei Ihrem zweiten Treffen zahlreiche Vorschläge zur Verbesserung des Service und Angebots für die Gäste der Insel heraus.

Puerto del Rosario – Am Mittwoch, den 14. März trafen sich rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura zum zweiten Mal im Hotel Mirador mit Moisés Naranjo, dem Direktor des Fremdenverkehrsamtes Fuerteventura. Ziel dieser bisher einzigartigen Initiative ist, das Qualitätsniveau des Angebots und des Service im Inseltourismus entscheidend anzuheben.

Das Treffen diente dazu, Ideen für möglichst kurzfristig umsetzbare Verbesserungen in verschiedenen Bereichen zu erörtern. In fünf Arbeitsgruppen wurden die Themen „Förderung des Natur- und (Kultur)tourismus“, „Die saubere Insel“, „Verbesserung und Ausweitung des öffentlichen Nahverkehrs“, „Kulturelles Angebot für Inselgäste“, „Vermischtes“ lebhaft diskutiert und bearbeitet.

Das Ergebnis der zweistündigen intensiven Debatte waren mehr als 50 konkrete Vorschläge zu den Themen Verbesserung und Erweiterung des kulturellen Angebots, direkterer Zugang zu Informationen für die Besucher, Sauberkeit und Müllentsorgung, Ausbau naturnaher Freizeit- und Sportangebote sowie umweltfreundliche und kundenorientierte Erweiterung des öffentlichen Nahverkehrs. Der hohe wirtschaftliche Stellenwert des Tourismus für die Insel und der Wunsch nach einer qualitativen Verbesserung des Angebotes waren immer wieder Thema der Veranstaltung, deren Teilnehmer überwiegend selbst seit Jahren in verschiedenen touristischen Bereichen arbeiten.

Die gesammelten Arbeitsergebnisse werden in den kommenden Tagen unter Leitung der Initiatorinnen der Initiative, Heike Bludau und Sabine Kiesewein, zu einem Gesamtkonzept ausgearbeitet und Moisés Naranjo zur Verfügung gestellt. Ein Treffen, bei dem er dieses Arbeitspapier mit konkreten Vorschlägen dem Inselpräsidenten Marcial Morales vorstellen wird, soll noch Ende März stattfinden. Laut Naranjo steht hierbei die Finanzierung und die Umsetzung der einzelnen Vorschläge im Mittelpunkt. Die Initiative ist auf Fuerteventura bisher einzigartig und besteht aus mittlerweile schon mehr als einhundert interessierten, deutschsprachigen Inselbewohnern.

Sie zeigt das große Interesse an einer Bürgerbeteiligung in dem Bewusstsein, auf diese Weise auch als einzelner Bürger etwas verändern zu können. Ganz im Sinne des Anspruchs, den ein „Biosphärenreservat“ neben Maßnahmen zum Natur- und Umweltschutz erhebt. Um an diesem Projekt mit zu arbeiten, ist nicht immer eine persönliche Teilnahme nötig, Ideen und Anregungen sind auch per Mail immer willkommen.

AKTUELLES VOR ORT
• Paco Roncero, der mit dem spanischen Gastronomiepreis 2006 ausgezeichnet wurde, kommt zu ‚Taste Fuerteventura’
• Das Amt für Raumpolitik untersucht den Zustand des Schmutzgeiers auf den Kanaren
• Die Polisario beginnt ihre Tour auf der Suche nach Unterstützung für den Kampf der Sahrauis in La Oliva
• Youssou Ndour und The Original Wailers werden im Juli bei ‚Fuerteventura en Música’ auftreten
• Die Regierung der Kanaren fördert die Produktion von kaltgepresstem Olivenöl auf den Inseln
• Die Telecenter der Insel werden besser ausgestattet
• Fünf verwilderte Esel wurden auf den experimentellen Bauernhof von Pozo Negro gebracht
• La Oliva wirbt mit einer neuen Strategie auf dem deutschen Markt für den Norden von Fuerteventura
• Der Cabildo und die sechs Gemeinden zeichnen sieben Frauen anlässlich des Weltfrauentags aus
• Der Umbau des ehemaligen Stella Canaris beginnt im Mai
WER IST WER IM FUERTEVENTURA
• Alfonso Girón – Direktor des Hotels Barceló Castillo Beach Resort
• Gregorio Benítez – Koordinator der Ausbildungsprogramme der Arbeitszentren und Verantwortlicher für für die Beziehungen zu Firmen des CIFP Majada Marcial
• Aida Le Pesqueur, Margarita Bethencourt und Inés Nájera – die Organisatorinnen von CONSCIENTIS - Fuerteventura
WOHLBEFINDEN UND GESUNDHEIT
• Homöopathische Schätze: Gelsemium
• Traditionelle chinesische Medizin (M.T.C.): Wie man einen guten akupunkteur findet - teil IV
•Fit durch Fasten - B. Bludau, Facharzt für Innere Medizin
• Das Meeresplankton - Montse Puyol - Fundación Aqua Maris
• Routineuntersuchung der leberflecken als prävention gegen hautkrebs - Clinica Principal
ASTRONOMIE
• Der Frühling ist da: Nun ist die Temperatur ideal, um nachts den Himmel zu beobachten
GEMEINSCHAFT
• Der Majorero-Käse aus Fuerteventura gehört zu den besten Käsen der Welt
• Projekt für die Reinigung des Flussbettes des Río Cabras
• Wie die Legende erzählt...Der Baum Garoé
• Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura
WAS GESCHIEHT IN DEINER GEMEINDE?
• ANTIGUA
• BETANCURIA
• LA OLIVA
• PÁJARA
• PUERTO DEL ROSARIO
• TUINEJE
JURISTISCHE BERATUNG
• Der Oberste Gerichtshof ist der Ansicht, dass der IRPH-Zinssatz nicht missbräuchlich und folglich legal ist. Ist dieses Urteil endgültig?
INTERIOR DESIGN
• Gewächshäuser
SPALTE DES AUSLÄNDERS
• Anzeigen und unwahre anzeigen