Fuerte Assist
Busca la casa de tu sueños en HomeCanarias
MULTIOPTICAS
HAPPY PLANTS
RENE EGLI
MÁRMOLES EL CHARCO
PANORAMA CREATIVO
PATRONATO DE TURISMO
PLAYITAS RESORT

WER IST WER AUF DER INSEL?

José Juan Herrera Martel – Beauftragter für Handel, Industrie und Museen des Cabildo von Fuerteventura

Die Gastronomie in den Geschäftszonen zu stärken hatte Priorität.

FMHOY - Fuerteventura

WER IST WER AUF DER INSEL? Zum ersten Mal wurde die Tapas-Route auf der ganzen Insel veranstaltet. Wir haben uns mit José Juan Herrera unterhalten, um mehr darüber zu erfahren.

Wie entstand diese Idee?

Wir kamen aufgrund einer Untersuchung über verschiedene offene Geschäftszonen darauf, die wir im Amt für Handel machten. Wir stellten fest, dass es in diesen Geschäftszonen zahlreiche Lokale gibt und uns wurde klar, dass wir die Gastronomie in diesen Geschäftszonen fördern mussten. Die Restaurants ziehen Touristen an. Es ist eine Möglichkeit, die lokale Gastronomie auf Inselebene zu fördern, deshalb wollten wir alle Gemeinden einbeziehen.

Diese Route begann vor Jahren als Projekt in La Oliva. Stimmt das?

Ja. Wir wollten, dass diejenigen, die dieser Route folgen, sich zwischen den Gemeinden bewegen und die Insel und deren gastronomisches Angebot besser kennenlernen können. Deshalb haben wir uns mit den Gemeinderegierungen unterhalten und in allen Gegenden Werbung für die verschiedenen Restaurants gemacht. Sogar ich habe dank der Tapas-Route Lokale kennengelernt, die ich nicht kannte und die Speisekarten von anderen Lokalen besser kennengelernt.

Wir haben festgestellt, dass diese Tapas-Route überall gut aufgenommen wurde. Hier geht es nicht so sehr um schnelle Geschäfte, sondern die Teilnehmer wurden durch diese Initiative bekannt.

Wieviel Erfolg hatte diese Route bei Besuchern und lokalen Kunden?

Was haben ihnen die verschiedenen Teilnehmer erzählt? Diese Kampagne konzentrierte sich nicht auf die Touristen, die nur kurz da waren, obwohl diese auch kamen, aber es kamen vor allem Ausländer, die dauerhaft oder für längere Zeit auf der Insel leben. Wie viele Lokale haben auf der Insel teilgenommen? In den sechs Gemeinden nahmen insgesamt 225 Lokale teil.

Diese standen im Mittelpunkt des Events. Dafür, dass diese Initiative zum ersten Mal stattfand, lief es sehr gut. Das bedeutet, dass wir eine motivierte Gastronomie haben, die Lust hat, etwas zu machen. Wir wussten nicht, was für Ergebnisse wir haben würden. Für das erste Jahr sind wir sehr zufrieden.

Die Tapas-Route wurde zusammen mit dem Unternehmen G.de Gastronomie sehr sorgfältig organisiert und geplant. Aber ich denke, dass wir die nächsten Male einige Verbesserungen und Neuerungen einführen können.

Heißt das, dass weitere Tapas-Routen veranstaltet werden?

Das beabsichtigen wir. Zuerst haben wir uns bemüht, diesen Sektor einzubeziehen und damit die Gesellschaft zu erreichen, damit diese sieht, dass das endgültige Ziel ist, die Qualität des Produktes zu verbessern. Sobald die Qualität des Produktes konsolidiert ist, können wir dieses Image nach außen verkaufen und uns auf dem Markt positionieren, um jede Art von Touristen anzuziehen, die an Gastronomie interessiert sind. Das Publikum, das sich für die gastronomische Kultur interessiert, nimmt ständig zu. Diese erste Route war nützlich, um die Fundamente für die Zukunft zu legen. Wir hoffen, dass diejenigen, die nach uns kommen, dieses Event fortsetzen können, um die Ziele zu erreichen, für die es gegründet wurde.

Bekommt der Gewinner einen besonderen Preis?

Ja, der Gewinner wird am spanischen Tapas-Wettbewerb in Valladolid teilnehmen, und der ist ein sehr wichtiges Sprungbrett. Es gibt noch zahlreiche weitere Preise, auch für die Leute, die teilgenommen haben. Gastronomie ist Mode, und wenn wir uns in diesem Bereich einen Namen machen, ist das ein zusätzlicher Wert für den Tourismus, von dem alle Gemeinden der Insel profitieren. Heute ist Koch ein angesehener Beruf, und am 7. Juli wissen wir, wer der Gewinner dieser Route ist. Die Gala findet im Hotel Barceló Castillo statt. Dort werden die fünf Finalisten und die Jury anwesend sein. Zu letzterer gehören der Presidente Nacional de Las Tapas, ein anerkannter Journalist, der sich auf die Gastronomie spezialisiert hat, und andere bedeutende Personen aus der Branche, von denen einige sogar einen Michelin-Stern haben usw. Diesen Monat werden wir alle Nachrichten über die Gewinner veröffentlichen, damit unsere Leser an der Beurteilung der Tapas teilnehmen können, nachdem sie vorher die Tapas probiert haben.

AKTUELLES VOR ORT
• Der Cabildo eröffnet die Frist, um Subventionen zum Energiesparen und für die Förderung von erneuerbaren Energien zu beantragen
• Besichtigung verschiedener Renovierungsarbeiten in Morro Jable
• Die Teilnahme von 224 Bars und Restaurants ist ein Beweis für den Erfolg der Tapas-Route der Insel
• Die ausländischen Einwohner bieten an, mit dem Cabildo und mit den Gemeinden zusammenzuarbeiten
• Abschluss der Herrichtung und der Beschilderung der 65 Kilometer der Wanderwege nach La Peña
• Erneuerung und Vergrößerung des Markts der Traditionen in La Oliva
WER IST WER IM FUERTEVENTURA
• Janira Lourdes Domínguez – Beauftragte für Gleichberechtigung des Cabildo von Fuerteventura
• Juan Hernández Álvarez – Direktor des Einkaufszentrums El Campanario
• José Juan Herrera Martel – Beauftragter für Handel, Industrie und Museen des Cabildo von Fuerteventura
WOHLBEFINDEN UND GESUNDHEIT
• Homöopathische Schätze: Lachesis mutus
•Akupunktur für Senioren - Traditionelle chinesische Medizin (M.T.C.)
• Hey, entspann Dich! - B. Bludau, Facharzt für Innere Medizin
•Erfrischende Getränke aus Meerwasser für den Sommer - Montse Puyol - Fundación Aqua Maris
ASTRONOMIE
• Dieser Sommer: die beste Jahreszeit, um die Planeten zu beobachten
GEMEINSCHAFT
• Wahl der Miss Universo Fuerteventura 2018
• Was sind Familienaufstellungen?
• Urlaub! Worauf man achten muss, wenn man mit einem Haustier reist
• Die Museen wurden erneuert und sind jetzt 365 Tage im Jahr geöffnet
• Die Legende erzählt...Das Licht von Mafasca
• Mehr als 200 Personen auf der ganzen Welt machten Werbung für das Tran Tran 2018
WAS GESCHIEHT IN DEINER GEMEINDE?
• ANTIGUA
• LA OLIVA
• PÁJARA
JURISTISCHE BERATUNG
• Ich habe Wertpapiere von Santander gekauft und viel Geld verloren: 70 % der Investition. Kann ich den investierten Betrag zurückbekommen?
INTERIOR DESIGN
• Ein perfektes Badezimmer!