HOME CANARIAS
MULTIOPTICAS
HAPPY PLANTS
RENE EGLI
MÁRMOLES EL CHARCO
PANORAMA CREATIVO
PATRONATO DE TURISMO
PLAYITAS RESORT

WER IST WER AUF DER INSEL?

Aida Le Pesqueur, Margarita Bethencourt und Inés Nájera – die Organisatorinnen von CONSCIENTIS - Fuerteventura

"Wir arbeiten mit dem Bewusstsein und dem Erwachen: Wir möchten nicht nur einfach Informationen verbreiten, sondern Spuren hinterlassen und in unserer Umgebung wirken”

FMHOY - Fuerteventura

WER IST WER AUF DER INSEL?Wir sollten uns den 19. Und den 20. Mai in unseren Terminkalendern eintragen, damit wir nicht vergessen, das Festival CONSCIENTIS zu besuchen Die Organisatorinnen des Festivals sind drei Frauen: Inés Nájera, Margarita Bethencourt und Aida Le Pesqueur. Sie vereint eine sehr klare Vorstellung: „den Übergang zu einer nachhaltigeren und gesünderen Gegenwart zu fördern.” Mit diesem Ziel haben sie sich an die Arbeit gemacht und dieses Festival organisiert, das viele Neuheiten und gute Ideen verspricht. Der Ort, an dem CONSCIENTIS stattfindet, der Park La Gavia de los Hormiga in dem Viertel El Charco in Puerto del Rosario, wird äußerlich stark verändert. Erzählen

Sie uns bitte etwas über das Projekt, Inés…

Es wird ein Zelt geben, in dem Reden zu den vier thematischen Schwerpunkten des Festivals gehalten werden: bewusste Ernährung, Respekt für die Tiere, emotionales Wohlbefinden und nachhaltige Aktionen.

Über diese Themen werden spanische und ausländische Redner sprechen. Es wird auch einen angemessenen Showcooking-Bereich geben, in dem drei Chefköche aus verschiedenen Orten kostenlose Kurse anbieten werden, um dem allgemeinen Publikum zu zeigen, worin bewusste Ernährung besteht.

Dazu kommt ein weiterer Bereich für Kinder, für die an diesen Tagen zahlreiche Aktivitäten in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden angeboten werden, unter anderem Märchenstunde, Meditation für Kinder und Vorführungen mit einer tibetanischen Klangschale. In Zusammenarbeit mit Avanfuer wird eine Führung durch die ökologischen Obst- und Gemüsegärten der Stadt angeboten, während der die Interessierten von der Landwirtschaftsingenieurin Lidia Castañeda eine Fortbildung über dieses Thema bekommen.

Während des Festivals wird es eine Fingerfood-Zone mit einem vielseitigen und preiswerten Angebot an Gerichten aus nicht tierischen Produkten geben, damit die Besucher diese Art der Ernährung probieren können. Es gibt auch eine Zone für Ausstellungen, Master Classes und Körpertherapien, wo die Besucher an Kursen teilnehmen können: Tai Chi, Chi Kung, Chi Now, zeitgenössischer Tanz und Bauchtanz. Da der Park etwas klein ist, bieten wir die Kurse, für die Ruhe nötig ist, in der Schule Colorines an, die etwas unterhalb des Parks liegt. Einer der Redner, José Antonio Manchado, wird ein Buch vorstellen, das heißt „Estas enfermo ¡Enhorabuena!” (Du bist krank, herzlichen Glückwunsch).

Er wird ebenfalls Meditation anbieten, die von einer tibetanischen Klangschale und einem Gong begleitet wird. Bernard Pras, ein französischer Künstler, Bildhauer und Maler wird uns mit seinen Werken aus recyceltem Material in Erstaunen versetzen.

Worin besteht der Unterschied zwischen diesem Festival und anderen derartigen Veranstaltungen, Margarita?

Wir arbeiten mit dem Bewusstsein und mit dem Erwachen, wir möchten nicht nur einfach Informationen verbreiten, sondern in der Umwelt wirken. Wir arbeiten mit den Gemeinden, dem Amt für Parks, Gärten und öffentliche Gesundheit sowie mit einem privaten Unternehmen zusammen, um eine Aktion in diesem Park zu koordinieren, da er – obwohl er der größte der Stadt ist – nicht genutzt wird.

Mit dem privaten Unternehmen werden wir den Park wieder bepflanzen und eine Schattenzone anlegen, nach der bei den Anwohnern Nachfrage besteht. Die Gemeinde wird eine Hundezone herrichten. Außerdem werden im Park Wandbilder angefertigt. All diese Aktion werden diesen Ort wieder aufblühen lassen.

Wir orientieren uns an einem Projekt namens Mestura, das einige Architekten ins Leben gerufen haben, um Gemeinschaften von Seelenverwandten zu gründen.

Wie entstand diese Idee?

Wir kamen darauf, weil wir alle an Gesundheit und an der Beziehung zwischen der persönlichen Gesundheit, der Tiergesundheit und der Gesundheit der Erde interessiert sind. Wir haben immer kleine Initiativen organisiert. Als wir Aida kennenlernten, die Besitzerin eines vegetarischen Restaurants in Corralejo ist, nahm diese Idee Gestalt an.

Inés war diejenige, die dem Event diese Form gegeben hat Wo befindet sich Ihr vegetarisches Restaurant, Aida?

In der Innenstadt von Corralejo; es ist erst seit sieben Monaten geöffnet und befindet sich in c/Almirante Nelson 3. Ich hatte jedoch mehrere Jahre lang ein sehr erfolgreiches Restaurant in Köln, Deutschland, und von dort bringe ich meine Rezepte mit. Wir laden Sie ein, sich auf unserer Website www.conscientis.com zu informieren, damit Sie sich zu Events mit begrenzter Teilnehmerzahl anmelden können.

AKTUELLES VOR ORT
• Paco Roncero, der mit dem spanischen Gastronomiepreis 2006 ausgezeichnet wurde, kommt zu ‚Taste Fuerteventura’
• Das Amt für Raumpolitik untersucht den Zustand des Schmutzgeiers auf den Kanaren
• Die Polisario beginnt ihre Tour auf der Suche nach Unterstützung für den Kampf der Sahrauis in La Oliva
• Youssou Ndour und The Original Wailers werden im Juli bei ‚Fuerteventura en Música’ auftreten
• Die Regierung der Kanaren fördert die Produktion von kaltgepresstem Olivenöl auf den Inseln
• Die Telecenter der Insel werden besser ausgestattet
• Fünf verwilderte Esel wurden auf den experimentellen Bauernhof von Pozo Negro gebracht
• La Oliva wirbt mit einer neuen Strategie auf dem deutschen Markt für den Norden von Fuerteventura
• Der Cabildo und die sechs Gemeinden zeichnen sieben Frauen anlässlich des Weltfrauentags aus
• Der Umbau des ehemaligen Stella Canaris beginnt im Mai
WER IST WER IM FUERTEVENTURA
• Alfonso Girón – Direktor des Hotels Barceló Castillo Beach Resort
• Gregorio Benítez – Koordinator der Ausbildungsprogramme der Arbeitszentren und Verantwortlicher für für die Beziehungen zu Firmen des CIFP Majada Marcial
• Aida Le Pesqueur, Margarita Bethencourt und Inés Nájera – die Organisatorinnen von CONSCIENTIS - Fuerteventura
WOHLBEFINDEN UND GESUNDHEIT
• Homöopathische Schätze: Gelsemium
• Traditionelle chinesische Medizin (M.T.C.): Wie man einen guten akupunkteur findet - teil IV
•Fit durch Fasten - B. Bludau, Facharzt für Innere Medizin
• Das Meeresplankton - Montse Puyol - Fundación Aqua Maris
• Routineuntersuchung der leberflecken als prävention gegen hautkrebs - Clinica Principal
ASTRONOMIE
• Der Frühling ist da: Nun ist die Temperatur ideal, um nachts den Himmel zu beobachten
GEMEINSCHAFT
• Der Majorero-Käse aus Fuerteventura gehört zu den besten Käsen der Welt
• Projekt für die Reinigung des Flussbettes des Río Cabras
• Wie die Legende erzählt...Der Baum Garoé
• Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura
WAS GESCHIEHT IN DEINER GEMEINDE?
• ANTIGUA
• BETANCURIA
• LA OLIVA
• PÁJARA
• PUERTO DEL ROSARIO
• TUINEJE
JURISTISCHE BERATUNG
• Der Oberste Gerichtshof ist der Ansicht, dass der IRPH-Zinssatz nicht missbräuchlich und folglich legal ist. Ist dieses Urteil endgültig?
INTERIOR DESIGN
• Gewächshäuser
SPALTE DES AUSLÄNDERS
• Anzeigen und unwahre anzeigen