HOME CANARIAS
MULTIOPTICAS
HAPPY PLANTS
RENE EGLI
MÁRMOLES EL CHARCO
PANORAMA CREATIVO
PATRONATO DE TURISMO
PLAYITAS RESORT

GEMEINSCHAFT

Der Majorero-Käse aus Fuerteventura gehört zu den besten Käsen der Welt

FMHOY - Fuerteventura

AKTUELLES VOR ORTEr verfügt seit 1996 über eine geschützte Ursprungsbezeichnung und gehört zu den bekanntesten Käsen der Kanarischen Inseln. Der Majorero-Käse wird auf ganz Fuerteventura innerhalb der Gemeinden Antigua, Betancuria, La Oliva, Pájara, Puerto del Rosario und Tuineje hergestellt.

Er wird aus roher oder pasteurisierter Ziegenmilch zubereitet, wobei eine kleine Menge Schafsmilch hinzugefügt werden kann. Er verfügt seit 1996 über eine geschützte Ursprungsbezeichnung, bekam internationale Preise und wurde von den Prüfern der World Cheese Awards für seinen Geschmack ausgezeichnet.

Eigenschaften Dieser Käse hat eine zylindrische Form und ein charakteristisches rautenartiges Muster, das die traditionelle Form aus Palmblättern darstellt, die früher verwendet wurde. Es gibt weichen, halbharten und harten Majorero-Käse. Die Reifung dauert 8 bis mehr als 60 Tage. Dann wird der Käse entweder in Gofio oder in Paprika getaucht. Er wiegt 1 bis 6 kg. Wenn man den Käse schneidet, ist er fest. Der weiche Käse ist weiß, während der halbharte und der harte Käse einen elfenbeinfarbig ist. Der weiche Käse ist leichter verdaulich. Er hat einen zarten und milden Geschmack und ist ein Genuss für den Gaumen.

Der Hartkäse hat eine festere Rinde und den leicht säuerlichen Geschmack, der für Ziegenkäse typisch ist. Gleichzeitig ist er auch etwas scharf. Sein Geschmack und sein Aroma sind unverwechselbar. Der halbharte Käse liegt dazwischen und ist ideal für jeden Geschmack. Geschichte Der Name Majorero-Käse kommt von dem Wort „Maxorata“, was in der Zeit vor der Eroberung eine Bezeichnung des nördlichen Teils der alten Insel Fuerteventura war. Man findet die Ursprünge des Majorero-Käses in der Zeit vor der Eroberung durch die Spanier. Er muss eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Ureinwohner gewesen sein. Dies geht aus schriftlichen Zeugnissen der Siedler des XV. Jahrhunderts hervor. 1402 berichtete die normannische Expedition in Le Canarien, dass es auf der Insel 50.000 bis 60.000 Ziegen gab. Nach der Eroberung blieb auf Fuerteventura ein großer Teil der Hirtentradition erhalten.

Das ist bis heute so geblieben. Der Arzt Rene Vernau (1884-1888) war derjenige, der die Viehzucht am besten beschrieb. Als guter Anthropologe konnte er die Tiere, das Weiden und die Zubereitung des Käses genau definieren. Die Käsereien Am Bemerkenswertesten ist es, dass dieser Käse weiterhin mit traditionellen Methoden zubereitet wird. Auf Fuerteventura müssen unter anderem folgende Käsereien erwähnt werden: Cañada de Agando, Ganadería La Pared und Quesos Tindaya. Sie verarbeiten mehr als 100.000 Liter Ziegenmilch im Jahr. Ihre verschiedenen Käse sind berühmt, weil sie in Gofio, Paprika oder Öl getaucht werden. Manchmal wird der Käse geräuchert.

AKTUELLES VOR ORT
• Paco Roncero, der mit dem spanischen Gastronomiepreis 2006 ausgezeichnet wurde, kommt zu ‚Taste Fuerteventura’
• Das Amt für Raumpolitik untersucht den Zustand des Schmutzgeiers auf den Kanaren
• Die Polisario beginnt ihre Tour auf der Suche nach Unterstützung für den Kampf der Sahrauis in La Oliva
• Youssou Ndour und The Original Wailers werden im Juli bei ‚Fuerteventura en Música’ auftreten
• Die Regierung der Kanaren fördert die Produktion von kaltgepresstem Olivenöl auf den Inseln
• Die Telecenter der Insel werden besser ausgestattet
• Fünf verwilderte Esel wurden auf den experimentellen Bauernhof von Pozo Negro gebracht
• La Oliva wirbt mit einer neuen Strategie auf dem deutschen Markt für den Norden von Fuerteventura
• Der Cabildo und die sechs Gemeinden zeichnen sieben Frauen anlässlich des Weltfrauentags aus
• Der Umbau des ehemaligen Stella Canaris beginnt im Mai
WER IST WER IM FUERTEVENTURA
• Alfonso Girón – Direktor des Hotels Barceló Castillo Beach Resort
• Gregorio Benítez – Koordinator der Ausbildungsprogramme der Arbeitszentren und Verantwortlicher für für die Beziehungen zu Firmen des CIFP Majada Marcial
• Aida Le Pesqueur, Margarita Bethencourt und Inés Nájera – die Organisatorinnen von CONSCIENTIS - Fuerteventura
WOHLBEFINDEN UND GESUNDHEIT
• Homöopathische Schätze: Gelsemium
• Traditionelle chinesische Medizin (M.T.C.): Wie man einen guten akupunkteur findet - teil IV
•Fit durch Fasten - B. Bludau, Facharzt für Innere Medizin
• Das Meeresplankton - Montse Puyol - Fundación Aqua Maris
• Routineuntersuchung der leberflecken als prävention gegen hautkrebs - Clinica Principal
ASTRONOMIE
• Der Frühling ist da: Nun ist die Temperatur ideal, um nachts den Himmel zu beobachten
GEMEINSCHAFT
• Der Majorero-Käse aus Fuerteventura gehört zu den besten Käsen der Welt
• Projekt für die Reinigung des Flussbettes des Río Cabras
• Wie die Legende erzählt...Der Baum Garoé
• Initiative deutschsprachiger Residenten für Fuerteventura
WAS GESCHIEHT IN DEINER GEMEINDE?
• ANTIGUA
• BETANCURIA
• LA OLIVA
• PÁJARA
• PUERTO DEL ROSARIO
• TUINEJE
JURISTISCHE BERATUNG
• Der Oberste Gerichtshof ist der Ansicht, dass der IRPH-Zinssatz nicht missbräuchlich und folglich legal ist. Ist dieses Urteil endgültig?
INTERIOR DESIGN
• Gewächshäuser
SPALTE DES AUSLÄNDERS
• Anzeigen und unwahre anzeigen